Die Gesundheitsreform...           Hier die Infos als PDF              

Chroniker-Regelung
Als "schwerwiegend chronisch krank" gilt künftig, wer sich in Dauerbehandlung befindet (nachgewiesen durch mindestens einen Arztbesuch pro Quartal wegen derselben Krankheit) und wer außerdem eine der folgenden Kriterien erfüllt:

Einstufung in Pflegestufe II oder III;
mindestens zu 60 Prozent erwerbsgemindert beziehungsweise behindert;
oder wer kontinuierlich medizinisch betreut werden muss (ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, Arzneimitteltherapie, Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln), weil sich andernfalls die Krankheit nach Einschätzung des Arztes lebensgefährlich verschlimmert, die Lebenserwartung verringert oder die Lebensqualität dauerhaft beeinträchtigt.

Wer von seinem Arzt als "schwer chronisch krank" eingestuft wird, muss nicht mehr als 1 Prozent seiner Bruttoeinkünfte für Zuzahlungen und Eigenanteile aufwenden (alle anderen Versicherten: 2 Prozent).

Fahrkosten
Bei Dialysebehandlung, onkologischer Strahlentherapie und onkologischer Chemotherapie darf die BKK Pfalz aufgrund der Klarstellungen auch weiterhin die Fahrkosten zur ambulanten Behandlung übernehmen - abzüglich einer Eigenbeteiligung von maximal 10 Prozent der Fahrkosten, mindestens jedoch 5 Euro und höchstens 10 Euro pro Fahrt. Diese Regelung gilt auch für Schwerbehinderte mit den Merkzeichen "AG" (außergewöhnliche Gehbehinderung), "BI" (blind), oder "H" (hilflos) bzw. der Einstufung in den Pflegestufen II oder III. Außerdem sollen Ärzte bei Erkrankungen, die von vergleichbarem Schweregrad sind, ebenfalls eine Fahrkostenübernahme verordnen können. Diese muss dann aber vorab von der Krankenkasse genehmigt werden.

Kostenerstattung bei Krankentransporten ist künftig also vorgesehen bei ärztlich verordneter Strahlentherapie, Chemotherapie und Dialyseverfahren sowie bei schwerer Gehbehinderung oder Blindheit.

 

Informieren SIe sich zum Thema Private Krankenversicherung>>

 

weitere Links....

 

 

Gesundheitsreform

aktuelle Regelungen für chronisch Kranke

private Zusatzversicherung

Private Krankenversicherung